Studiengesellschaft für Emsländische Regionalgeschichte

„De Tied blif Baas“ - Karl Savagerd

Unter Federführung der Herausgeber Klaus Vorrink und Bernd Vette erstellten die Heimatfreunde Neuenhaus ein aufwändig gestaltetes Buch mit ausgewählten Werken des Neuenhauser niederdeutschen Dichters und Plattdeutsch-Aktivisten Karl Sauvagerds. In neun Kapiteln bietet es einen guten Überblick über sein lyrisches Werk,

 beispielsweise mit Gedichten zu den Jahreszeiten, dem Leben des Menschen von der Wiege bis zu Bahre, zum Einsatz zur Erhaltung der Moore und Heiden oder der alten Innenstädte vor einem autogerechten Ausbau. Ebenso wenig fehlen plattdeutsche „Schauergeschichten“ für das Vorlesen am Herdfeuer. Die Beiträge stammen aus dem Nachlass oder waren weit verstreut – und damit kaum bekannt – in Zeitungen und Zeitschriften dies- und jenseits der Grenze erschienen. Erstmals wird damit ein Überblick über die gesamte Bandbreite seines (lyrischen) Schaffens gegeben. Die Germanistin Verena Kleymann, die die Werke ausgewählt hat, resümiert infolgedessen in ihrer Einführung: „Wir haben mit Karl Sauvagerd einen originellen und vielseitig begabten Mundartautoren vor uns, der einen bedeutenden Fußabdruck in der niederdeutschen Literatur hinterlassen hat.“

Neben ausgewählten Werken Sauvagerds beinhaltet Band eine Einführung in das Werk aus der Feder von Verena Kleymann, eine Abhandlung zur niederdeutschen Sprache im Raum Emsland/Grafschaft Bentheim und den östlichen Niederlanden von Prof. Dr. Dieter Stellmacher sowie eine ausführliche Biographie von Dr. Helmut Lensing .Sie ist zugleich eine erste Untersuchung zur Plattdeutsch-/Nedersaksisch-Bewegung nach dem Zweiten Weltkrieg im westlichen Niedersachsen mit deren Verbindungen zu den niederländischen Plattdeutsch-Sprechern.

ISBN: 978-3-9818393-7-1

Preis: 25,00 Euro

Artikel anfordern