Künstlerstipendium 2011: Kirsten Wilmink

Kirsten Wilmink erhielt als erste Frau das Künstlerstipendium der Emsländischen Landschaft. Zugleich war sie die bislang jüngste Stipendiatin und die erste, die das Stipendium direkt nach dem Studium bekam.

Die gebürtige Nordhornerin fotografiert von ihr bis ins Detail arrangierte Szenarien und bearbeitet die Bilder anschließend am Computer. So verfremdet sie ihre Fotografien auf skurrile Weise und überhöht dabei humorvoll die typischen Schablonen, denn ihr Thema ist das Klischee. Diesem Prinzip entsprechend, lautete der Titel ihrer Stipendiumsausstellung "Von Jan Hinnrich Piepenbrink, Joop sin Mina und der Laura ihr Bruder dem sein Pferd".

 

 

Artikel anfordern