Aktuelles

Aktuelles auf einen Blick

Coding Da Vinci. Kultur-Hackathon Niedersachsen 2020

Coding da Vinci, der Kulturhackathon, vernetzt die Kultur- und Technikwelt miteinander und zeigt, welche überraschenden Möglichkeiten in offenen Kulturdaten stecken.

Museen, Archive, Bibliotheken und andere Kulturinstitutionen sind aufgerufen, ihre Kulturdaten im Herbst 2020 bei Coding da Vinci Niedersachsen einzubringen. „Wir freuen uns über alle interessierten Kultureinrichtungen, die mit offenen Daten und freien Inhalten bei Coding da Vinci mitmachen möchten“, erklärt Lambert Heller von der TIB – Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften, die den Hackathon zusammen mit dem Kulturzentrum Pavillon, dem Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege, dem Landesmuseum Oldenburg, dem Magazin „Make“, der Universitätsbibliothek der TU Braunschweig, der SUB Göttingen und weiteren Partner*innen ausrichtet.

In einer sechswöchigen Sprintphase entwickeln Teams aus Hacker/innen gemeinsam mit Kulturinstitutionen funktionierende Prototypen z.B. für Apps, Webseiten, Datenvisualisierungen, Spiele oder interaktive Installationen, die überraschende und inspirierende Wege zeigen, wie Sammlungsobjekte von Institutionen auf neue Weisen vermittelt und genutzt werden können.

Interessierte Kulturinstitutionen können sich – unabhängig vom Besuch einer Info-Veranstaltung – bis 28. August für die Teilnahme an Coding da Vinci Niedersachsen 2020 anmelden – ganz einfach per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Dort erhalten sie auch alle näheren Informationen zum Hackathon.

Alle weiteren Infos finden Sie hier.

Einen Eindruck vom letztjährigen Kultur-Hackathon in NRW finden Sie hier: