Aktuelles

Aktuelles auf einen Blick

taNDem: Bodenschätze in Nordhorn

Am Samstag, 9.2.2019, feiert die Performance "Bodenschätze/Bodemschatten" des deutsch-niederländischen Künstlertandems Ansgar Silies und Remco van Kluizenaar Premiere in der Alten Weberei in Nordhorn. Um 20:00 Uhr geht es los. Die Soundart Roadtrip Performance nimmt die Besucher mit auf eine klang-archäologische Reise durch die Euregio. Eisen aus Ulft, Sandstein aus Bad Bentheim und das Rattern der Textilmaschienen: alles ist Klang.

 

Das Projekt ist eines von mehreren Kunstprojekten, die im Rahmen von "taNDem" von der Emsländischen Landschaft e.V. unterstützt werden.

Hinter dem Namen taNDem steht das INTERREG V A Projekt “Kunstverbinding – Kunstverbindung”. In diesem Projekt haben die EUREGIO, Cultuur Oost, Münsterland e.V., Emsländische Landschaft e.V., die Stadt Osnabrück, der Landkreis Osnabrück und die Provincies Gelderland und Overijssel ihre Kräfte gebündelt, um die Kunst- und Kulturszene im Grenzgebiet zu fördern.

Das Projekt “Kunstverbinding - Kunstverbindung” wird im Rahmen des INTERREG V A Programms Deutschland-Nederland durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), die Provinzen Gelderland und Overijssel, das Niedersächsische Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und das Wirtschaftsministerium des Landes NRW finanziell unterstützt.

Tickets in Nordhorn kosten 8,00 Euro / 4,00 Euro.

Weitere Aufführungen werden am 22. und 23. Februar in der Dru Cultuurfabriek Ulft (NL) und am 10. März in der Katharinenkirche Burg Bentheim stattfinden.

Artikel anfordern