Aktuelles

Aktuelles auf einen Blick

Landschaftstag 2018 - Grenzkultur

Am vergangenen Freitag, 23.11.2018, fand der Landschaftstag der Emsländischen Landschaft e.V. im Lingener Ludwig-Windthorst-Haus statt. Erstmals war der Landschaftstag in ein Großprojekt eingebunden und befasste sich mit dem Thema des Immateriellen Kulturerbes in der Grenzregion Emsland, Grafschaft Bentheim und Drenthe.

 

Das Projekt "Grenzkultur" läuft noch bis Ende 2019 und wird gemeinsam von der Emsländischen Landschaft, der Provinz Drenthe, dem Emslandmuseum Lingen und K&C aus Assen durchgeführt. Mit zahlreichen Partnern aus der Region werden unterschiedliche Themen des kulturellen Erbes in grenzübergreifenden Teams bearbeitet und neue Wege der Vermittlung und des Erlebens von Kultur und kulturellem Erbe erprobt.

Als Vortragende konnten Frau Prof. Dr. Seng, Inhaberin des Lehrstuhls für materielles und immaterielles Kulturerbe der Universität Paderborn, sowie Dr. Marinke Steenhuis von SteenhuisMeurs aus den Niederlanden gewonnen werden. In informativen und anregenden Präsentationen berichteten Sie über allgemeine Fragen und Aspekte des kulturellen Erbes und auch über ganz konkrete Beispiele aus der Region und darüber hinaus.

Am Nachmittag fand eine Podiumsdiskussion und zwei workshops statt, in denen die über 70 Gäste aufgefordert waren, ihre eigenen Ideen und Vorstellungen zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Bereich des kulturellen Erbes zu formulieren und zu diskutieren.

Auch Dank der zahlreichen aus den Niederlanden angereisten Gäste, waren die Workshops, die als eine von vier "Ideenschmieden" im Rahmen von Grenzkultur durchgeführt werden, eine interessante Bereicherung des Landschaftstages. Weitere Veranstaltungen dieser Art werden in 2019 zu den Themen "Innovation", "Marketing" und "kulturelle Bildung" durchgeführt werden.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auch hier: https://www.grenzkultur.eu/

Artikel anfordern