Platt Satt! Das niederdeutsche Festival

Die Emsländische Landschaft hält für den Herbst ein besonderes Kulturprogramm für das Emsland und die Grafschaft Bentheim bereit. Vom 19. bis zum 22. Oktober 2017 findet erstmals in mehreren Gemeinden der beiden Landkreise das plattdeutsche Festival „Platt Satt“ statt.

Eröffnet wird das Festival am Donnerstag, den 19. Oktober 2017 in der Grund- und Oberschule Lathen. Dort laden die Musikpädagoginnen Saskia Spinder und Marlene Bucher Kinder und Erwachsene zum „Singen un danzen up Platt“ ein. Zu den Highlights des Festivals zählen ein Rudelsingen in Meppen und ein Märchenabend in Werlte. Zusätzlich geplant sind ein Kneipenquiz in Spelle, ein Liederabend in Emlichheim und ein Poetry Slam in Papenburg. Wer seine Sprachkenntnisse auffrischen möchte, kann außerdem einen Platt-Crashkurs in Nordhorn besuchen. Für Kinder bietet das Festival die Theateraufführung des Stücks „Snick un Waal“ in Papenburg und Neuenhaus. Theater gibt es auch im Professorenhaus in Lingen mit der Gruppe „Platt up Zack“. Am Sonntag, den 22. Oktober wird das Festival feierlich mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Kapelle des Klosters Frenswegen beendet.

Landschaftspräsident Hermann Bröring sieht dem Festival freudig entgegen: „Das Festival passt sehr gut in unsere Region mit ihren vielen plattdeutschen Aktivitäten. Im Emsland und in der Grafschaft Bentheim ist die Sprache sehr lebendig und ein wichtiger Teil des Alltags. Das Festival möchte die Vielfalt des Plattdeutschen abbilden und ist ein Angebot für alle Altersgruppen.“

Für Auskünfte steht die Plattdeutschbeauftragte der Emsländischen Landschaft, Linda Wilken (Tel: 059314964213, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ), zur Verfügung. Eine Programmübersicht des Festivals finden Sie hier.

Artikel anfordern