Künstlerstipendium 2013/2014: Sarah Janßen

Über das Künstlerstipendium 2013/2014 konnte sich die 26-jährige Sarah Janßen freuen. Als Crossmedia-Künstlerin verbindet und vermischt sie in ihren Werken Fotografie, Video, Design und Neue Medien.

Die gebürtige Nordhornerin, die zurzeit in Groningen lebt, absolvierte den Bachelor „Art and Crossmedia Design“ in Enschede und schloss 2011 einen Master in „Interactive Media and Enviroments“ in Groningen ab. Ihre Arbeiten waren bereits auf verschiedenen Ausstellungen in den Niederlanden, Deutschland, Italien und den USA zu sehen.

In den Arbeiten, die während Ihrer Zeit in Nordhorn und Aschendorf entstanden sind, geht es um das Aufleuchten in nächtlichen Außenräumen, um das Licht im Dunkeln. Sichtbare und unsichtbare Lichtquellen machen Gegenstände und Formen in der Dunkelheit erkennbar, lassen sie aufleuchten und tauchen sie in eine geheimnisvolle Aura. So erscheinen Märchenfiguren im Leuchtwald, Treppen, die ins Nirgendwo führen, Birkenstämme im Nichts. Die Bilder und Installationen von Sarah Janßen bilden einen Gegenpol zur Hektik unserer Zeit. Unaufgeregt und leise dokumentieren sie Augenblicke des Vorrübergehenden und Vergänglichen.

Über Sarah Janßen ist ein Beitrag in der Zeitschrift Use Land & Lüü erschienen.

 

 

 

 

Artikel anfordern